Faust des Sohnes

Faust des Sohnes

Hey Bommels,
Willkommen im schriftlichen Guide zum Raid Alexander Midas Faust des Sohnes auf dem Level Savage oder Episch. Der Kampf unterscheidet sich nur im geringen Umfang von dem auf dem normalen Level, doch die Mechaniken ändern sich und es kommen einige hinzu.

Der Kampf




Hummelfaust

Der Inhalt beginnt, wie gewohnt, mit einem DPS-Check der Gruppe. Hierzu spawnen erstmal zwei reguläre Fausts, also die mechanischen Puppen, die die Indigohand entwickelt hatte, um die Wirksamkeit ihrer Waffen zu testen. Der Maintank (MT) sollte beide übernehmen und in eine der Ecken der Arena pullen. Die Gruppe hingegen sollte sich zusammenstellen, da ein Randomspieler schließlich ausgewählt wird, auf dessen Standort schließlich Hummelfaust landen wird. Im DPS-Check ist es für die Damagdealer (DD) besonders wichtig, dass sie ihre Cooldowns (CDs) die länger als eine Minute zum Refreshen benötigen nicht auf die Fausts anwenden, sondern für Hummelfaust aufbewahren.

Nach ca. 50 Sekunden, in denen ihr die Fausts bearbeitet, erscheint Hummelfausts LandingAoE-Symbol unter einem der Spieler, von dem sich die Gruppe soweit wie möglich entfernen sollte, um dem drohenden AoE-Schaden zu entgehen. Achtet darauf, dass ihr die Fausts nicht viel schneller als die genannten 50 Sekunden killt, denn ihr werdet für Hummelfaust jegliche Cooldowns benötigen, die ihr anwenden könnt.

Mit Hummelfaust erscheint schließlich der wahre Damagetest, den eure Gruppe zu bestreiten hat, um in die Arena vorgelassen zu werden. Die Enragezeit von Hummelfaust beginnt mit seiner Landung und die Gruppe muss ASAP mit Highdamage diesen Entryboss runterhauen. Hummelfaust hält vier mal seinen Panzerschreck als raidweite Damageattack für die Gruppe bereit und hier ist es besonders für die Heiler wichtig zu wissen, dass beim ersten mindestens 50-55% und beim zweiten und dritten mindestens 30-35% der HP vorhanden sein sollten, damit die Gruppe den Angriff überleben kann. Sollte er den vierten ausführen können, bevor die Gruppe ihn gelegt hat, wird die Gruppe in die ewigen Jagdgründe Eorzeas eingehen und muss erneut den DPS-Check starten.

Eigentlich sollte es mit einer guten Gruppe jedoch kein Problem darstellen schließlich zu Ratfix Blinkdings vorzudringen.




Hauptkampf

Bevor die Gruppe sich mit Ratfix Blinkdings anlegt, sollte sie sich um die Präparierung der Arena kümmern. Sie sollte die Geländemarkierungen setzen und die nötigen Absprachen treffen, damit nicht mit im Kampf Unstimmigkeiten entstehen. Es sollte geklärt werden, nach wievielen Stacks abgespottet wird, wer den Gorilla miemt und wer den Teslaturm aktiviert. Beim epischen Run ist es besonders wichtig diese Absprache zu treffen, da die Aktivierung des Turms die Zeit bis zum Enrage verkürzt. Ferner solltet ihr einen Spieler mit einem guten Überblick aufs Spielfeld markieren, der in Phase 5 den Safespot schnell findet.




Phase 1 - Ratfix Blinkdings

Ratfix Blinkdings (RB) beginnt in seiner kleinen Erscheinungsform und wird nach ca. fünf Sekunden des Kampfes auf eine enorm größere Version Seinerselbst anwachsen. Erst in seiner großen Form ist es dem Maintank (MT) möglich den Boss in die nordöstliche Ecke [A] zu ziehen und dieser sollte ihn dort auch so tanken, dass er aus die Arena blickt.

Der Boss wird auf dem MT vier mal den Skill "Hüpfzzu Mal" und ihn anschließend mit einem Schädel-Hirn-Trauma betäuben. Da er während dieser Zeit erhöhten Schaden erleidet, sollte spätestens nach dem vierten Stack abgespottet werden, um beim folgenden Tankbuster nicht zu sterben.Der Tankbuster besteht entweder aus einen der Skills "Gobgerade" oder "Gobhaken" und kann bis zu 88k Schaden austeilen.

Wenn die "Gobgerade" verwendet wird, ist es im Grunde ein Klauenangriff mit Knockback. Die Heiler sollten den Offtank (OT) hier abschirmen und er selbst sollte zur Wand stehen, um den Knockback Schaden zu minimieren.

Beim "Gobhaken" ist jedoch die gesamte Gruppe gefragt. Der OT erhält ein Mark überm Kopf und sollte schnellstmöglich in die Gruppe rennen, die sich an der Flanke des Bosses samelt, um den Schaden zu teilen.

Die Erfahrung zeigt, dass es sinnvoll ist nach dem Tankbuster wieder einen Swap durchzuführen, da der MT im Laufe des Kampfes einige Neupositionierungen durchführen muss und somit eine Person das Zepter in der Hand hält.

Den folgenden Part der ersten Phase könnt ihr als Gruppe überspringen, wenn ihr es schafft den Boss auf unter 90% zu hauen bevor das "Prey"-Mark erlischt, doch der Vollständigkeit halber hier die Mechanik zu diesem Part.

In der Phase wird ein zufälliger Damagedealer(DD) mit dem "Prey" markiert und er verursacht fünf Sekunden später einen Dive RB's in seine Richtung. Jeder Spieler der von diesem Dive getroffen wird verlässt tot den Playground, weswegen empfohlen wird, dass der DD eine Steinhaut oder ähnliches von den Heilern bekommt und er selbst nach Südosten[D] rennt. Sollte der Spieler trotzallem Schaden erleiden, bekommt er zusätzlich den Debuff "Kampftauglichkeit", der widerum den ausgeteilten Schaden mindert und den zugefügten erhöht.




Phase 2 - Schlangen & Gorillas

Den ersten Tankbuster hat die Gruppe hinter sich gelassen, da werden zwei zufällige DDs mit dem grünen Sauresaft-Mark versehen, die nach sieben Sekunden die bösen Giftversprühenden Pfützen hinterlassen. Entgegen der Mechanik im normalen Modus, sollten die Melees die Pfütze in der Mitte der Ostwand ablegen und die Range-DDs entweder in der Mitte der Nord- oder der Südwand. Achtet bitte darauf, dass auf gar keinen Fall die Ecken des Feldes mit den Pfützen belegt werden.

Jetzt spawnen die beiden Schlangen, die man ebenfalls schon kennt und wie im Normalmode sollten die Range-DDs die südöstliche in den Fokus nehmen und die Melee-DDs die im Nordwesten. Welcher Tank welche Schlange übernimmt, ist hingegen eine Absprache zwischen den Beiden.

Die schlangen casten einen Debuff namens "Stahlschuppen" der ihren ausgeteilten Schaden erhöhen soll, wenn er nicht vorher gestunned und somit unterbrochen wird. Nach diesem Cast beginnen die Cobras ihr Gift in Form eines Hämolytikum-Debuff-AoEs zu verteilen. Die Anzahl der Stacks steigt zeitlich weiter an und bei acht ist für den betroffenen Spieler schließlich Schluss. Entgehen könnt ihr diesem Tod, indem ihr nach Vernichtung der Schlangen die grüne Spritzeaktiviert und in das Medikament lauft. Gleichzeitig sollte ein Spieler ohne Giftdebuff zur roten Spritze rennen, um für die folgende Bombenphase bereits als Gorilla gewappnet zu sein, ohne den Teslaturm nochmals um Schaden bitten zu müssen und die Zeit bis zum Enrage zu verringern.

Es spawnen nun die ersten Bomben des Kampfes. Es spawnt eine Bombe mit Spitzen, die wie ein Morgenstern ausschaut und von mir daher als M-Sternbombe bezeichnet wird und kleinen normalen Bomben. Die M-Sternbombe ist unbeweglich und spawnt in irgendeiner der 4 Ecken der Arena. Der oder die Gorilla sollten die beweglichen Bomben zur M-Sternbombe in die Ecke stoßen und die gesamte Party sollte sich in der gegenüberliegenden Ecke sammeln, um dem Explosionsschaden zu entgehen.







Phase 3 - Vögelchen

Nachdem die Party die erste Bombenwelle überstanden hat, wächst RB wieder an und beginnt durch das Casten von "Starksammeln" Kraft für seinen Erd-AoE-Damage-Skill "Schwirrenschwung" anzusammeln. Jetzt sollte die Gruppe die violetten Spritze nutzen, um dieser AoE-Attacke als Vogel entgehen. Während der Boss viermal den Boden erzittern lässt, spawnen bereits die nächsten M-Sternbomben, die ihr leider alle nicht bewegen könnt.

Es ist aus genannten Gründen wichtig, dass ihr euch merkt, in welcher Ecke die erste Bombe erschienen ist, denn die Bomben spawnen immer in der gleichen Folge. Die erst in einer zufälligen Ecke die zweite gegenüber und die Nummern Drei und Vier dazwischen. Die Gruppe sollte sich zuallererst nahe der vierten Bombe aufhalten und die Explosion der Bombe eins abwarten. Anschließend nimmt die Gruppe die Ecke der Bombe eins ein, sobald diese explodiert ist.

Es folgt wieder das Pray aus Phase 1, also sollte der markierte Spieler wieder eine Ecke für den Dive gehen und mit Schilden versehen sein. Die Abwandlung in dieser Phase ist jedoch, dass RB nach dem Dive eine Cleave-Attack ähnlich wie der bei Sephirot ausführen wird. Die Cleave-Attack "Bogene Haken" ist ein Angriff, der ausgehend vom Boss im 180° Winkel die Arena durchflutet und alles und jeden killt. Die Party sollte sich also hinter dem Boss befinden, wenn er diese Attacke ausführt. Zum Abschluss dieser Phase folgt wieder der Tankbuster, der durch die "Hüpfzzu Mal"-Casts angekündigt wird. Siehe Phase 1.




Phase 4 - Gobgreifer

Zwischen Phase 3 und Phase 4 sollte RB in der südwestlichen Ecke gepullt werden, um eine optimale Startposition für das folgende Geschehen zu erhalten. Jetzt kommt die blaue Spritze zum ersten mal zum Einsatz, denn ihr werdet schnell merken, dass der OT keine Chance hat die Aggro des spawnenden Gobgreifer von dem Random Heal oder DD zu nehmen. Erst nachdem dieser durch das blaue Gift unantastbar geworden ist, kann der OT das Add übernehmen. Wichtig ist, dass ihr darauf achtet, dass das Add nicht in die blau Pfütze gelangt, denn dann ist es auch 10 Sekunden nicht angreifbar und es sollte mit dem Kopf nicht zur Gruppe getankt werden, da auch dieses chimärenartige Wesen mit seinem "Atem des Löwen" ebenfalls Cleaveattacks durchführen kann.

Jetzt ist wieder Teamarbeit gefragt. Der MT sollte RB zwischen der Mitte und der südwestlichen Ecke ziehen und das Sauresaft-Mark sollte unter der blauen Spritze im Süden abgelegt werden, denn somit hat die Gruppe in der folgenden Bombenphase mehr Zeit Damage auszuteilen.


Es spawnt eine einzelne M-Sternbombe, die ihr links liegen lassen könnt, in ihrer Ecke jedoch sammelt sich die Gruppe nach der Explosion, denn es folgt die Bombenrotation ausPhase 2 und die nächste M-Sternbombe spawnt in der gegenüberliegenden Ecke.

Hat die Gruppe das auch überstanden folgt eine achtfache Schocktherapie in Form von "Kleine Knisterklapse". Stellt sicher, dass ihr soviel Schaden wie möglich austeilt, wenn der Boss nun in seiner kleinen Form vor euch steht, dann schafft ihr auch diese Phase ohne Probleme.




Phase 5 - Bombengewitter & Dives

Die fünfte Phase hat es in sich, auch wenn sie sehr locker mit der Vogelphase (siehe Phase 3) beginnt, doch während ihr mit euren Flügeln schlagt beginnt die heftigste und letzte Bombenphase. Ein Rat vergeudet nicht die Zeit mit dem Flügelschlag auf den Boss, sondern sammelt die Gruppe nahe der Mitte, damit ihr sicher in die Bombenphase starten könnt.


Jetzt kommt euer markierter SafeSpotFinder (SSF) zum Einsatz. Stellt euch vor ihr teilt die Arena in 16 gleichgroße Quadrate auf und es spawnen drei M-Sternbomben, die 15 dieser Quadrate mit ihrer Explosion erwischen. Der SSF sollte schnellstmöglich den sicheren Platz auskundschaften und die Gruppe dort hinführen, da nicht viel Zeit bleibt bevor die Bomben hochgehen und der Kampf für euch endet.

Es folgt eine Divephase, die ihr am besten im Südosten beginnt. Stunt mit der kompletten Gruppe RB und lasst ihn gen Westen schauen. Zwei Spieler bekommen dieses Mal das Prey-Mark und sollen die Dives damit steuern. Nummer eins läuft schnellstmöglich nach Nordosten und Nummer zwei in den Südosten, sodass der Boss nach seinem zweiten Dive wieder an Ort und Stelle kommt, ohne die Gruppe gefährdet zu haben und die Phase 5 somit zu beenden.




Phase 6 - Minotaurus & Schweinebraten

Nach erfolgreichem Überstehen der Phase 5 folgt eine Add-phase mit zwei Waves. In der ersten Wave spawnen im Norden sechs Mankeis und ein Minotaurus und im Süden zwei Gobglotzer. Da die Gobglotzer sich kaum bewegen lassen, sollte die Gruppe nach Phase 5 sich bereits im südöstlichen Raum aufhalten, um dort den Fight weiter zu bestreiten.

Die Mankeis werden direkt auf eure Healer gehen, also stellt sicher, dass sie sich in der Nähe des MT aufhalten, damit dieser schnell die Aggro übernehmen kann. Der OT sollte sich derweil um den Minotaurus kümmern und ihn in die nordwestliche Ecke ziehen, damit er keines der Schweine fressen kann.

Nun sollte der LB von einem eurer Caster im südlichen Bereich genutzt werden um alle Adds zu treffen. Wenn ihr nur einen LB2 gefüllt haben, dann fokusiert ihn auf den südöstlichen bereich, damit soviel Damage wie möglich auf soviele Adds wie möglich durch ihn ausgeteilt wird. Die Range-DDs sollten also bei absehbaren LB2 ihren Fokus auf das den südwestlichen Gobglotzer legen, da der südöstliche durch den LB ohnehin knapp die Hälfte an HP verliert. Den Gobglotzern haben die Entwickler mit dem Cast "Steinstarren" zusätzlich die Möglichkeit gegeben euch zu versteinern, also haltet einen im Fokus und achtet auf den Cast, damit ihr im rechten Moment wegschauen könnt und wechselt nach dem Kill der Adds immer schnell wieder auf den Boss, da dieser in seiner derzeitigen kleinen Form wieder gut Schaden nimmt.

Spawnwave Nummer zwei beginnt mit drei weiteren Mankeis und einer Cobra im Norden der Arena. Die drei Mankeis machen nicht viel Schaden und eure Heiler sollten mit AoE-Heals die Aggro behalten, bevor sie vom Minotaurus gefressen werden und wartet mit Kill bis sie ihren Debuff verlieren, der euren Schaden minimiert, dann fallen sie schnell zu Boden. Mit der Schlange hingegen soll genau das passieren. Lasst den Minotaurus die Schlange fressen und sie ist kein Problem für euch.

Jetzt wird es wieder etwas kritischer. Wie beschrieben bekommt jedes Mitglied der Party einen "Gobtrank-Überdosis"-Debuff, wenn es eine Spritze nutz. Nach vier Minuten jedoch, wenn dieser verschwindet und nicht aufgefrischt wird, bekommt es einen neuen anderen Debuff, der pro Tick ca. 8k Schaden austeilt und somit rasch zum Tod führt. Um dies zu verhindern aktiviert der Spieler mit den niedrigsten Stacks den Teslaturm und die Gruppe nutzt die blaue spritze.

Zur Vorbereitung auf Phase 7 sollte RB zum Ende der Add-Phase jedoch wieder in der südöstlichen Ecke getankt werden, wo er schließlich wieder fünf weitere Schocktherapien durchführt.




Phase 7 - Shabti

Die Party hat es bereits weit gebracht und sollte mit Phase 7 keine Probleme haben. In dieser Phase werden anfangs die Healfähigkeiten auf die Probe gestellt. Es spawnt ein aufgerüstetes Shabti, das der OT auch in den südosten tankt und weg von der Gruppe blicken lässt, da es ebenfalls über eine Cleaveattack verfügt. Gleichzeitig beginnt RB mit seinen "Hüpfzu mal" den MT zu bearbeiten und den Tankbuster vorzubereiten. Es sollte der Gruppe gelingen das Add vor dem vierten Hit auf den MT zu legen, da es sonst fast unmöglich ist den anschließenden Buster zu überleben. Nach dem Buster, den ihr aus Phase 1 bereits kennt endet diese Phase auch schon und ihr macht euch auf in die letzte Phase des Kampfes.




Phase 8 - Enrage

Die letzte Phase des Kampfes kann beginnen. Ein weiterer Gobgreifer greift wieder einen Healer an ihr verfahrt wie in Phase 4. Da es die letzte Möglichkeit ist RB zu vernichten heißt es hier Damage, Damage, Damage. Spätestens nach dem vierten "Atem des Löwen" führt der Boss schließlich sein Enrage durch und ihr könnt von vorn beginnen, ansonsten kann ich nur herzlichen Glückwunsch sagen, denn ihr seit am Ende dieses Guides angekommen. Ich hoffe der Guide hat euch gefallen. :) Für Fragen und Anregungen stehe ich natürlich gerne unter info@pi-bo.de zur Verfügung.

Greetz euer Yoshi (Thalyan Seaside)




Die Spritzen


Die bunten Spritzen, die ihr bereits aus dem ersten Kampf für die diversen Mechaniken benötigt habt, werden im Savagemode durch zwei neue ergänzt. Um die Spritzen zu aktivieren, muss ein Spieler den Bereich des Teslaturms in der Mitte der Arena betreten, doch achtet darauf, dass dieser Spieler währenddessen Schaden nimmt. Des Weiteren erhält jeder Spieler, der eine Pfütze betritt einen Stack Gobtrank-Überdosis-Debuff, der bei zu hoher Anzahl vier Minuten zu Nebenwirkungen oder schließlich zum Tode führt.


Rot - Gobtrank Für Stark

Die rote Spritze enthält ein Elixier, dass den Spieler vorrübergehend (25s) in einen Gorilla verwandeln kann. Als Gorilla ist es mit "Deftige Dachtel" möglich schwere Bomben durch die Gegend zu schubsen.

Violett - Gobtrank Für Schnell

Der violette Saft beinhaltet die Möglichkeit, die Gruppe für 25 Sekunden in Vögel zu verwandeln, die fliegend Erschütterungensdamage entgehen können und mit dem Skill Flügelschnitt weiter geringfügigen Schaden anrichten können.

Grün - Gobtrank Für Sund

Mit der Grünen Spritze kann sich derjenige Spieler, der über die Pfütze des Inhalts rennt von einem grünen tödlichem Debuffstack befreien, den er sich von einer der Addschlangen eingefangen hat und er bekommt kurzzeitig einen Regenerationseffekt.

Blau - Gobtrank Für Schleichen

Der blaue Inhalt der Spritzen lässt den Spieler für zehn Sekunden unsichtbar werden, um lästige Anhängsel in Form von Adds von einem zu lösen. Doch Achtung auch die Adds bekommen diesen Debuff ebenfalls, wenn sie durch die Pfütze rennen, also achtet darauf, wenn ihr nicht zehn Sekunden ohne Schaden mit diesem Add verbringen wollt.




Loot

Jeder Spieler bekommt nach dem Kill einmal pro Woche als Weekly Bonus folgendes Loot

Kodex

Kodex1

Wenn ihr den Kampf hintereuch gebracht habt spawnen entweder zwei Truhen (kein Mitglied der Gruppe hat bereits den weekly Kill) oder halt eine, wenn ein Mitglied den Kill in der Woche schon hat. In den Truhen findet sich folgendes Loot.

Ring

Ring Ring Ring Ring Ring

Armreif

Armreif Armreif Armreif Armreif Armreif

Kette

Kette Kette Kette Kette Kette

Ohring

Ohrring Ohrring Ohrring Ohrring Ohrring

Gürtel

Gürtel Gürtel Gürtel Gürtel Gürtel Gürtel Gürtel Gürtel